Suche nach Begriffen
Beginnt mit Enthält Genauer Ausdruck
Begriff Definition
Siegellack

Siegellack dient zum Siegeln von Briefen und Paketen (auch dem Befestigen von Lederpolstern auf Klappen von Klarinetten) und besteht aus einer harzigen Masse die nach dem Erhitzen (über einer Kerze oder als Siegellackstange mit Docht) und dem Abtropfen erstarrt.
Die Portugiesen haben den Siegellack aus Ostindien nach Europa gebracht (deshalb früher als Spanisches Wachs bezeichnet).
Siegellack besteht aus Schellack und Terpentin oft unter Zusatz von Benzoeharz Tolubalsam und Storax oder einfach aus Terpentin und Kolophonium. Der Zusatz von Kreide Zinkweiß verhindert das schnelle Abtropfen.
Verschiedene Farben erhält man mit Zinnober Mennige oder rotem Eisenoxid Grünspan Chromgelb und gebranntem Elfenbein.
Ebenfalls als Siegellack bezeichnet wird auch ein Lack im Maschinenbau der auf Schrauben aufgebracht wird. Durch das Herausdrehen der Schraube wird der Lack zerbrochen und die nachträgliche Manipulation erkennbar.

Bestellvorgang

1

Anfrage Richten Sie Ihre konkrete Bedarfsanfrage möglichst mit Gravurvorlage oder Zeichnung an uns. Beachten Sie hierzu unbedingt die Fragen+Antworten (FAQ) Rubrik.

2

Angebot Sie erhalten schnellst-
möglich ein entsprechen-
des Angebot von uns. Eventuell auch Rückfragen und Feedback zur Klärung technischer Details.

3

Bestellung Hiernach freuen wir uns über Ihre Bestellung. Zumeist erhalten Sie vor der Produktion eine Reinzeichung zur verbindlichen Freigabe. Die Ware wird schnellstmöglich angefertigt und versendet.